Zum Inhalt springen
Blog > Wie Markenwerte im Messestanddesign transportiert werden können

Wie Markenwerte im Messestanddesign transportiert werden können

Messestand der die Markenwerte von Reishauer zeigt

Es gibt zahlreiche Wege Ihren Messestand zu gestalten. Doch so, wie wir bei der täglichen Garderobe unseren ganz persönlichen Stil haben, der unseren Charakter, vielleicht auch unsere Werte widerspiegelt, so lässt sich auch Ihre Corporate Identity im Messebau transportieren. Wie das funktioniert und welchen Einfluss bestimmte Designelemente auf Ihre Zielgruppe haben können, erklären wir in diesem Beitrag.

Corporate Architecture – eine historische Designform

Dass Architektur einen Einfluss auf die Psyche hat, weiß man schon lange, obwohl das Feld der sogenannten Architekturpsychologie noch vergleichsweise neu ist. Schon in der griechischen Antike machte man sich in öffentlichen Gebäuden die Wirkung von Säulenelementen zunutze, um Transparenz zwischen dem Volk und der Politik zu vermitteln oder bei Tempeln Ehrfurcht vor den Göttern zu wecken.

Antike Säulen

Heute machen sich Unternehmen und Marken genau die gleiche Strategie zunutze, die mittlerweile als Corporate Architecture bekannt ist. Das einfache Ziel: Die eigene Corporate Identity durch die Gestaltung von Headquarters, Büroräumen oder auch im Messestanddesign gezielt zum Ausdruck zu bringen und Wiedererkennungswert zu schaffen.

Ein klassisches Beispiel für Corporate Architecture ist etwa der Firmensitz von BMW in München, der die Form eines riesigen Vierzylinders hat, wie er in den bekannten Wagen der Firma verbaut wird. Anfang der 70er Jahre fertiggestellt, präsentiert dieses ikonische Design nicht nur das Produkt von BMW, sondern unterstreicht zugleich dessen Markenwerte Pioniergeist und Dynamik.

Markenwerte von BMW in dessen Bürogebäude

Raumkonzepte am Messestand – temporäre Architektur mit Charakter

Die Psychologie von Architektur kann man sich im Messestanddesign zunutze machen, um die eigenen Werte zu vermitteln bzw. in der Zielgruppe Assoziationen zu diesen zu wecken. Dabei ist es sehr wichtig, mit der eigenen Zielgruppe vertraut zu sein, denn bei der Wahrnehmung von Architektur spielt die subjektive Betrachtungsweise eine bedeutende Rolle. Alter und sozialer Hintergrund sind beispielsweise Faktoren, die beträchtlichen Einfluss darauf haben, wie Design interpretiert wird. Trotzdem gibt es einige nachweisbare, allgemeingültige Regeln, die man sich zunutze machen kann, um seine Markenwerte durch architektonische Elemente an die Kund:innen und Kunden heranzutragen.

Beim Messestanddesign lassen sich – wie auch bei dauerhaften Bauwerken – mittels des Grundrisses, der Linienführung, Farbgebung, Beleuchtung, eingesetzter Materialien und Spezialelementen kommunikative Akzente setzen und ein Wiedererkennungswert für Ihre Marke schaffen.

Markenwerte am Messestand gezeigt von Svit

Beispiel: Cleaner Minimalismus als Sinnbild für Fokus und Seriosität

Klare Linien, schnörkelloses Design und eine aufgeräumte Einrichtung. Minimalismus bei der Gestaltung des Messestands ist nicht zwangsläufig eine Sparmaßnahme oder zu wenig Kreativität. Im Gegenteil: Die Reduzierung auf das Wesentliche kann sehr viel über die Marke aussagen und Markenwerte wie Fokus, Effizienz und Seriosität ausdrücken.

Bei der Raumgestaltung dominieren in diesem Beispiel klassische Formen wie Kreise und Rechtecke, das Branding wird mit wenigen, dafür effektiven Akzenten umgesetzt. „Form follows function“ – die berühmte Formel aus der Epoche der Bauhaus Architektur – gilt hier als Grundsatz.

Beispiel: Harmonie und Nachhaltigkeit durch organische Linienführung

Kaum Ecken und Kanten, dafür viele natürliche Rundungen – das macht organische Architektur aus, die sich damit beschäftigt, wie Mensch und Natur miteinander in Einklang stehen. Im frühen 20. Jahrhundert geboren, ist dieser Stil heute aktueller denn je, da er den Aspekt der Nachhaltigkeit und Harmonie mit der Umwelt ins Zentrum stellt.

Am Messestand kann eine solch organische Formgebung Ihren Nachhaltigkeitsanspruch als Markenwert zum Ausdruck bringen, der sich durch umweltfreundliche Materialien und den Einsatz von Pflanzen noch zusätzlich unterstreichen lässt.

Fazit: Das Messestanddesign als wirksames Kommunikationsinstrument

Ein optisch ansprechendes Design für den Messestand ist die Basisanforderung eines erfolgreichen Messeauftritts. Bei der Ideenfindung können Sie sich architekturpsychologische Grundsätze zunutze machen, um die Wahrnehmung Ihrer Zielgruppe bewusst zu beeinflussen und Assoziationen mit Ihren Markenwerten zu wecken. Organische Linien, eine minimalistische Gestaltung, Symmetrie oder unkonventionelle Bauelemente lassen sich bewusst einsetzen, um Werte wie Dynamik, Transparenz, Modernität, oder Nachhaltigkeit zu unterstreichen.

Ein erfahrener Messestandbauer kann Ihnen bei der Übersetzung von Markenwerten im Messestanddesign mit Expertise zur Seite stehen und Ihren Stand exakt auf Ihre Corporate Identity zuschneiden. Nehmen Sie gleich Kontakt mit den SYMA-Expert:innen auf und lassen Sie uns über Ihre individuellen Ansprüche und Vorstellungen sprechen.