Messe Neustart für SYMA

mit Continental auf der Auto Shanghai 2021

Unter dem Motto «Mobility - Our Heartbeat for 150 Years.» präsentierte sich Continental auf der 19. Shanghai International Automobile Industry Exhibition als Technologieunternehmen im Bereich einer nachhaltigen und vernetzten Mobilität.

Im 150. Jahr seines Bestehens stellte das Unternehmen eine Vielzahl innovativer Software- und angegliederter Hardwarelösungen vor, mit denen Continental die Integration von Softwarefunktionalitäten in Fahrzeugkomponenten ermöglicht.

Das reicht von Hightech-Radarsensoren über Hochleistungsrechner als zentrale Steuereinheit im Fahrzeug bis hin zur Datenkommunikation in die Cloud im Zuge von Telematik-Systemen. Denn das Fahren wird autonomer, die Fahrzeugkonzepte werden digitaler und sind vernetzt.

 

Um dieses Motto optimal durchzusetzen entschied Continental, sich auf der Auto Shanghai 2021 mit einem klassischen Messestand analog/präsent zu präsentieren. Das dynamische, selbstbewusste Designkonzept der „Wiesner Messearchitektur GmbH“ mit herausragender Fernwirkung gab die attraktive Plattform für die innovativen Produkt-Neuvorstellungen. Dadurch wurde zusätzlich auch eine außerordentlich hohe Besucherfrequenz auf dem Stand generiert. 

Mit der Realisation des 300 m² großen Messestandes wurde SYMA Deutschland als Generalunternehmer beauftragt, welche mit Ihrer Asien Schwestergesellschaft SYMA Asia (in enger Zusammenarbeit mit Continental Projektleiterin Michaela Landwehr und dem in Shanghai ansässigen Continental Team) den aufwendigen, doppelgeschossigen Messestand in bester Qualität termingerecht übergeben konnte. Eine der der größten von zahlreichen Herausforderungen war, die der COVID-19 Pandemie geschuldeten Vorgaben und Auflagen der chinesischen Messeveranstalter einzuarbeiten und praxisgerecht am Messestand umzusetzen.