Zum Inhalt springen
Blog > Effektives Messe Follow-up  – 6 Tipps & Tricks

Effektives Messe Follow-up  – 6 Tipps & Tricks

Junge Frau am Telefon bei Messe Follow Up Gespräch

Die Messe ist gelaufen, die Stände abgebaut, die Hallen stehen wieder leer – die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Nach einer Messe ist es jedoch äußerst wichtig, dran zu bleiben: Es gilt nun, die Messebesucher:innen auch in Kund:innen umzuwandeln. Wie aber sollen Sie das Messepublikum nach dem Erstkontakt ansprechen? Wann beginnt das Follow-up eigentlich? Dieser Beitrag gibt einen prägnanten Einblick in die wirksamsten Maßnahmen für erfolgreiches Messemarketing nach dem Event – auch Messe Follow-up genannt.

1. Die Nachbereitung beginnt schon vor und während der Messe

Die Maßnahmen des Messe Follow-up sind erst dann wirklich erfolgreich, wenn sie schon vor und während der Messe mitgedacht werden. Je besser die Vorbereitung der Messe , desto einfacher die Nachbereitung. So sollten Sie etwa Fotos und Videos auf der Messe produzieren, um sie im Nachhinein längerfristig auf Social Media und der Website verwenden zu können. Sammeln Sie die Kontaktdaten der Messebesucher:innen und pflegen Sie sie detailliert ein, gegebenenfalls auch mit Anmerkungen für eine noch persönlichere Ansprache bei der Nachbereitung. Denken Sie auch an authentisches Storytelling  und an Giveaways, die ihre Wirkung erst nach der Messe entfalten. Oder auch an die Option, nach der Messe vertiefend weiter über Produkte zu informieren. Etwa im Rahmen einer Online Video-Produktshow bzw. einer Hybriden Messe.

2. Nach der Messe ist schnelles Handeln angesagt

Der Faktor Zeit ist beim Messe Follow-up sehr wichtig. Wer zwischen Erstkontakt und erneuter Ansprache zu viel Zeit verstreichen lässt, riskiert, potentielle Kund:innen zu verlieren. Die Devise lautet: Je früher Sie sich bei den Leads wieder melden, desto besser. Als Empfehlung gilt hierbei maximal 1 Woche nach dem Kontakt auf der Messe. Dass sich das Messepublikum aus eigenen Stücken beim ausstellenden Unternehmen meldet, ist dabei nur selten der Fall: Lassen Sie es also nicht darauf ankommen und bleiben Sie aktiv!

3. Messekontakte strukturieren

Egal, ob das Portfolio auf B2B oder B2C ausgerichtet ist. Die Messekontakte müssen kategorisiert und priorisiert werden. Bei diesem Schritt sollten Sie sich konkret folgende Fragen stellen: Welche Leads haben oberste Priorität? Genauer: Welche Kontakte haben den dringendsten Bedarf an Ihren Leistungen bzw. Produkten? Welche versprechen den größten Erfolg für Ihr Unternehmen? Und umgekehrt: Welche verbrauchen potentiell Ihre Ressourcen unverhältnismäßig oder könnten andere Komplikationen bedeuten?

Karteiregister zur Hilfe fürs Messe Follow Up

4. Diverse Kommunikationskanäle für das Messe Follow-up nutzen

Wer Multi- oder Omnichannel unterwegs ist, hat heutzutage höhere Erfolgschancen. Gerade auch deshalb, weil die Konkurrenz diese Möglichkeit zumeist noch nicht voll ausschöpft. Die gesamte Palette an Kontakt-Kanälen sollte daher verwendet werden: Social Media (LinkedIn, Xing, YouTube, Facebook, Instagram etc.), E-Mails, Telefon, aber auch der gute alte Brief. Zusätzlicher Tipp: Die potentiellen Kund:innen direkt am Messestand fragen, über welches Medium sie am liebsten erreicht werden wollen.

5. Zielgerichtete persönliche Ansprache

Die Notizen, die Sie sich bereits während der Gespräche am Messestand aufgeschrieben haben, dienen Ihnen bei der Formulierung einer zielgerichteten Message. Das macht Eindruck und damit fühlt sich die oder der (potentielle) Käufer:in ernst genommen. Vergessen Sie auch auf keinen Fall, sich für den Besuch am Stand und das nette Gespräch zu bedanken. Und seien Sie ein wenig wie ein Chamäleon: Passen Sie das Temperament in der Ansprache spezifisch dem des jeweiligen Leads an.

6. Extra-Tipp: Gewinnspiel im Nachhinein

Eine tolle Möglichkeit, um die Aufmerksamkeit der Messeteilnehmer:innen auch nach der Messe aufrecht zu erhalten, stellt die nachträgliche Durchführung eines Gewinnspieles dar. Ein Online-Format bietet sich dafür gut an. Ebenso beispielsweise auch die Einladung zur persönlichen Teilnahme an einer Veranstaltung direkt in den Betriebsräumlichkeiten, die mit einem Gewinnspiel vor Ort und einer Führung durch das Unternehmen bzw. die Produktionsstätte verbunden werden kann.

Gewinnspielrad als Methode für Messe Follow Up

Wir hoffen, dass wir Ihnen in diesem Blog ein paar wichtige Tipps für ein erfolgreiches Messe Follow-up geben konnten. Gerne sind wir Ihnen bei der Ausarbeitung eines maßgeschneiderten Messestandkonzeptes für Ihren perfekten Unternehmensauftritt behilflich. Kontaktieren Sie unser Experten-Team unverbindlich über unser Kontaktformular  oder informieren Sie sich schon vorab, was den Messestandbau bei SYMA besonders auszeichnet.